Eintauchen in die Welt der Neugeborenen-Fotografie – Ein Blick hinter die Kulissen

Pssst … ganz vorsichtig, ganz leise nähere ich mich dem winzigen Menschenkind. Ganz sanft streiche ich ihm über die zarte Stirn, zupfe noch einmal das kuschelweiche Tuch zurecht, in dem es friedlich döst. Unsere kleinsten Lieblinge schlafen zwar noch sehr viel, doch Neugeborenen-Fotografie ist mehr als nur das Baby schlummern zu lassen und wild drauf los knipsen. Vor Kurzem war meine Schwester zu Besuch und hat ein paar Bilder von mir während meiner Arbeit gemacht. Also nutze ich die Gelegenheit und lade euch ein auf einen Blick hinter die Kulissen.

Wenn ich Baby-Besuch empfange, ist es mollig warm in meinem Studio, Sommer wie Winter, sodass ich mich immer sommerlichkleiden kann. Zwei Heißlüfter wärmen die Räume auf für Neugeborene angenehme 32 Grad Celsius. Und pusten mich dabei die ganze Zeit über an. Doch nur so habe ich die Möglichkeit, die Kleinen, die es im Bauch ihrer Mama stets warm hatten, auch unbekleidet, ganz natürlich, zu fotografieren. Denn sie sind so kurz nach der Geburt noch nicht in der Lage ihre Körpertemperatur über die Stunden des Foto-Shootings zu halten. Damit mir bei all dem Gepuste keine Haarsträhne vor die Linse weht, binde ich meine Haare immer nach hinten zusammen.

1

Außerdem trage ich meine Lieblingsfarben – weiß, creme, pastell … so spiegeln sich keine Farben auf der Haut des Babys und es gibt auf den Aufnahmen keine Farbstiche. Für natürliches und fabelhaft weiches Licht sorgt ein großes Fenster.

3

Je nach Gemschmack und den Wünschen meiner Kunden bereite ich im Studio schon vorher den Foto-Hintergrund vor: Berge weicher Kissen, viele Lagen kuscheliger Decken und Tücher, drappiert auf einem speziellen Hintergrund-System. Ich habe einen großen Korb voll mit Stoffen aus verschiedenen natürlichen Materialien und in diversen Farben, voll mit großen Tüchern und Schals. Babys lieben es, wohlig eingemummelt zu schlummern, die kleinen Ärmchen und Beinchen ganz nah am Körper, wie noch kurz zuvor im Mutterleib. Passend zum Hintergrund wähle ich süße Stirnbänder und zarte Mützchen aus.

5

IMG_2073 Kopie

Bevor ich das Neugeborene jedoch berühre, desinfiziere ich gründlich meine Hände. Sobald das Baby tief schläft, bringe ich es ganz vorsichtig in die zusammengekuschelte Position. Diese fühlt sich für eure Kleinen vertraut und bequem an. Dann kann die Fotografie beginnen. Während des gesamten Shootings sitzen Mama und Papa ganz in der Nähe und können beobachten, wie ich eine so kurze und kostbare Etappe im Leben ihres Kindes für die Ewigkeit festhalte. Im warmen Studio tun es manche Eltern ihren Babys gleich und machen ein kleines Nickerchen. Während ich den Hintergrund für einen neuen Bildaufbau verändere, haben sie Zeit, ihr Neugeborenes zu liebkosen oder auch, um es zu stillen.

2015-08-18_0003 2

IMG_2057 Kopie7

IMG_2107 Kopie

Eine perfekte Gelegenheit für Fotos zu zweit oder zu dritt. Ich liebe das Emotionale an diesen Bildern. In den Augen von Mama und Papa zeigt sich dabei ganz deutlich die Liebe, die Zuneigung, die Bewunderung und der Stolz beim Blick auf ihr persönliches kleines Wunder.

Wenn ihr mehr über ein Neugeborenen-Foto-Shooting erfahren möchtet oder Interesse an einem solchen habt, könnt ihr euch jederzeit gern bei mir melden – über die Internetseite, über Facebook, per Telefon oder per E-Mail. Ich freue mich auf euren Besuch!

11

IMG_0539

keine Kommentare
Schreibe einen Kommentar...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

Menu